Posts

Es werden Posts vom 2019 angezeigt.

Eine verbreitete „Milchmädchenrechnung“ unter grundeinkommenskritischen Ökonomen in Deutschland

Die Frage der Finanzierbarkeit gehört zu den notorischen Fragen der Diskussion zum bedingungslosen Grundeinkommen. Ich weise schon seit langem immer wieder darauf hin, dass bei dieser Finanzierungsdiskussion zwischen einer statischen und einer dynamischen Betrachtungsweise klar unterschieden werden sollte. Eine statische Betrachtungsweise beruht auf der letztlich unrealistischen Abstraktion von dynamischen Effekten der Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Aber sie ist dennoch sinnvoll und notwendig, ja Ausdruck einer wissenschaftlichen Denkweise, für die es wichtig ist, systematisch vorzugehen, und dazu gehört, zeitweise von bestimmten Einflussgrößen abstrahierend abzusehen, um eine erste Klärung in einer wichtigen Teilfrage erreichen zu können. So ist es auch bei einer statischen Betrachtung der Finanzierungsfrage des bedingungslosen Grundeinkommens.

Bei ihr wird insbesondere von möglichen Verhaltensänderungen bei den Bürgerinnen und Bürgern abgesehen, Verhaltensänderung…

Ringvorlesung zum bedingungslosen Grundeinkommen

Bild
Im Sommersemester 2019 findet an der Christian-Albrechts-Universität eine Ringvorlesung zum bedingungslosen Grundeinkommen statt. Ich habe diese Ringvorlesung vor dem Hintergrund der laufenden gesellschaftlichen Diskussion in Schleswig-Holstein um ein solches Grundeinkommen organisiert. Die Landesregierung befindet sich diesbezüglich in einer Auseinandersetzung im Rahmen eines Zukunftslabors zur sozialen Sicherung. Und es haben dazu auch schon Diskussionsveranstaltungen im Landtag stattgefunden. Bei einer wurde ich wiederholt nach universitären Lehrveranstaltungen zum Thema gefragt. Das war einer der Anlässe, die Ringvorlesung zu organisieren.

Weiterführende Informationen: https://www.bge.uni-kiel.de Veranstaltungsplakat als pdf

Workshop zum BGE in Korea

In Südkorea gibt es seit mehreren Jahren ein sehr aktives Netzwerk (BIKN), das sich für die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens einsetzt. Im Jahr 2016 war dieses Netzwerk auch Ausrichter des Kongresses des  Basic Income Earth Network. Wie wirkungsvoll die dadurch mit beförderte Diskussion in Südkorea war, mag man daran erkennen, dass die Reformidee im Präsidentschaftswahlkampf 2017 zum Thema wurde und auch der gewählte Präsident Moon sich dazu wohlwollend geäußert hat.
Im September 2018 hatte ich parallel zu diversen Methoden-Workshops in Südkorea Gelegenheit mit Angehörigen dieses Netzwerks zu diskutieren im Rahmen eines kleinen Workshops zum bedingungslosen Grundeinkommen. Das von mir präsentierte Paper ist nun unter dem folgenden Link zugänglich. DOI: 10.13140/RG.2.2.29476.12168/1 Das Thema lautete: „Democratization of the individual availability of “leisure” through the introduction of an Unconditional Basic Income in times of accelerating societal change (with reference to the…